Porsche Boxster 718 – Mehr Leistung weniger Verbrauch

Porsche stückt seine Boxster-Familie auf. Die neuen Modelle sollen das Fahrvergnügen noch stärker und effizienter machen. Der Name der neuen Generation: 718 Boxster und 718 Boxter S. Das Herzstück der neuen Modelle bildet ein neu entwickelter Vierzylinder-Motor mit 300, beziehungsweise 350 PS.

Vor 20 Jahren schickten die Macher aus Zuffenhausen den ersten Boxster auf den Asphalt. Mit jeder neuen Variation wuchs die Zahl der Liebhaber. Die jüngste Generation soll beim Fahrvergnügen noch einen Gang zulegen. Dafür sorgt vor allem der Vierzylinder-Boxermotor mit Turboaufladung. In dem zwei Liter großen Hubraum in der 718er Version entfalten 300 Pferdestärken ihre Kraft. In der S-Klasse toben im 2.5 Liter großen Hubraum 350 Pferdestärken. Und trotz der 35 PS mehr Leistung sinkt der Verbrauch gleichzeitig um 13 Prozent im Vergleich zu den Vorgängern.

Porsche Boxster 718

Die geballte Kraft des Aggregats beschleunigt der Boxster 718 innerhalb von 4,7 Sekunden vom Stand auf 100 Kilometer pro Stunde. Der dynamischere Bruder benötigt dafür nur noch 4,2 Sekunden. Schluss mit lustig ist es bei der Höchstgeschwindigkeit von 275 bzw. 285 Kilometern pro Stunde. Auch beim Boxenstopp an der Tankstelle schrumpfen die Zahlen. Das Zwei-Liter-Aggregat schluckt laut Herstellerangaben einen Liter weniger als in der vorigen Version, nämlich 6,9 Liter pro 100 Kilometer. Der 718 S belastet den Geldbeutel mit 7,3 Litern weniger. Dies entspricht einem, beziehungsweise 0,9 Litern weniger als zuvor.

Die Kraftsteigerung der neuen Generation ist auch von außen sichtbar. Die Linienführung des Designs betont die Dynamik. Auch die größeren Front-Lufteinlässe sprechen eine deutliche Sprache. Das Herzstück im Inneren bildet das neue, serienmäßige Porsche Communication Management mit seinem Handy-Dock, Audio Schnittstellen sowie einem 110 Watt starken Soundsystem.

Ab dem 30. April 2016 steht der neue Mittelmotor-Sportwagen bei den Händlern. Der Preis für das Boxster 718 Modell startet bei 53.646 Euro. Für die Turboversion legen die Käufer 66.141 Euro auf den Ladentisch.
Foto: dmd/Porsche

Copyright © 2010 - 2016. Mediaimpulse.net